c

Der Radball Sport

Radball?

Ein Ball, ungefähr in der Größe eines Handballs, gefüllt mit gepresstem Elch- oder Rosshaar, ist in das gegnerische Tor zu bewegen. Dabei darf nur das Radball-Rad zur Bewegung des Balls genutzt werden, der Torwart darf zusätzlich die Hände zur Abwehr verwenden. Die Regeln ähneln den Fußball-Regeln: Aus-Ball, Eck-Ball, Freistoß, Strafstoß aus 4m Entfernung.
IMG_8320_Ball-cutout

Ein Radball-Rad?

Gespielt wird mit einer Spezialanfertigung mit verstärktem Rahmen und einer angepassten Rahmengeometrie. Am auffälligsten bei dem Rad ist der Lenker in U-Form und ein Sattel, der nicht auf dem Rahmen sitzt, sondern wie ein Gepäckträger über dem Hinterrad hängt. Der spezielle Lenker ermöglicht die schnellen und zielgerichteten Bewegungen im Spiel. Durch den weit hinten angebrachten Sattel, wird der Schwerpunkt des Spielers nach hinten verlagert, was vor allem für Schuß und Drehungen wichtig ist. Ein Radball-Rad besitzt eine 1:1 Übersetzung und keine Bremse, das bedeutet mit dem Rad kann vorwärts und mit etwas Übung auch rückwärts gefahren werden. Möchte der Radballer bremsen, muss er die Beine still halten und gegen die Fortbewegung der Pedale ankämpfen.
IMG_8433

Wer?

In einem Spiel treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Zu einer Mannschaft gehören zwei Spieler, welche den Boden nicht mit den Füßen berühren dürfen. Sollten sie dennoch den Boden berühren, verlieren sie die Schlagberechtigung, woraus bei Ball-Kontakt ein Frei- oder Strafstoß folgt. Um die Schlagberechtigung wieder zu erhalten, muss der Spieler den Aus-Bereich neben dem eigenen Tor durchfahren. Die Devise für die Spieler lautet also Rad-Beherrschung und Standfestigkeit auf dem Rad!

Die Rahmenbedingungen?

Ein Spiel dauert 2x5min oder 2x6min im Nachwuchsbereich und 2x7min für die Männer. An einem Spieltag bestreitet eine Mannschaft in der Regel 3-6 Spiele. Eine normale Radball-Saison besteht aus 4-6 Spieltagen und erstreckt sich hauptsächlich über die Winter-Monate und das Frühjahr. Hinzu kommen für eine Mannschaft ggf. Aufstiegsspiele, Meisterschaften oder Pokalturniere.
Das Spielfeld ist mit 11x14m von den Ausmaßen mit einem Volleyball-Feld vergleichbar. Die Anordnung des Spielfelds ähnelt einem Fußball-Feld. Zu einem Radball-Spiel gehört ein Kommissär, ab der Bundesliga leiten drei Kommissäre das Spiel.

Etwas fürs Auge?

Das ist im Grunde auch schon das Wesentliche. Einfach, oder? Im folgenden Video werden die Besonderheiten und das Wesen des Sports gut dargestellt und unterlegt von ein paar typischen Spielabläufen. Danke an alle Macher und Beteiligten!